Siaxma AG - Events - Kundenevent - Luzern

Zutrittskontrolle auf der Museggmauer

Objektbesichtigung und Kundenevent in Luzern 

Der diesjährige Kundenevent von Siaxma begann mit der Besichtigung des BUSINESS PARK LUZERN, dem ehemaligen Sitz von John Lay Electronics in Littau. Dort hat Siaxma das bestehende Zutrittskontrollsystem um- und ausgebaut. Passend zum Thema erkundeten die Gäste am Nachmittag die Luzerner Stadtmauer und machten einen kulturell-kulinarischen Rundgang durch die Leuchtenstadt.



Das unverkennbare blaue Gebäude im Littauer Boden ist heute im Besitz des Siaxma-Kunden Immo Found AG. Mit seinen 11‘000 m2 Büro- und Lagerflächen hat es beeindruckende Dimensionen, die nicht nur eine vielfältige Nutzung ermöglichen, sondern ein entsprechend anpassungsfähiges Zutrittssystem erfordern. Die Umrüstung der Installation von der Ein-Mandanten-Lösung mit 5 Lesern und hohen Sicherheitsanforderungen zu einem „offenen“ System mit vielen Mietern und über 30 Lesern, erfolgte unter anderem durch die Verknüpfung von On- und Offline-Komponenten. Mit dem gleichen Badge können Gebäudenutzer zudem auch den Kopierer benützen, in der Kantine bezahlen und in absehbarer Zeit die Aufzüge bedienen.

Leitfaden für „professionelle Laien“
Die Wichtigkeit der Bedürfnisklärung und sorgfältigen Planung vor der Anschaffung einer Zutrittskontrolle war denn auch Kellers Hauptbotschaft an seine Kunden. Er stützte seine Ausführungen auf das Business Dossier „Evaluation eines Zutrittkontrollsystems“, das beim Verband Schweizerischer Errichter von Sicherheitsanlagen SES in Zollikofen bezogen werden kann. Es gebe derart viele unterschiedliche Systeme und Lösungsansätze, dass sich der frühe Beizug von Spezialisten sowie von detaillierten Frage- und Checklisten dringend empfehle. Denn oft gingen, so Keller, beispielsweise die Einbindung der Mitarbeitenden, die behördlichen Auflagen oder auch der Datenschutz vergessen.

Im Bereich Zeiterfassung stellte Systemberater Peter Juchli unter anderem einige Neuerungen vor und informierte über die Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Nordwestschweiz bezüglich veränderter Arbeitsmodelle und der Bedeutung der Arbeitszeiterfassung für die verbesserte Selbstkontrolle.

Ein vielseitiges Ausflugsmenü
Die Führung über die berühmte Luzerner Museggmauer aus dem 13. Jahrhundert war nicht zufällig Teil des Rahmenprogramms, das als kulturell-kulinarischer Rundgang durch Luzern ausgestaltet war. Die Befestigung mit ihren ursprünglich 30 Türmen diente schliesslich dem Schutz vor unerwünschten Eindringlingen und somit der Zutrittskontrolle. Im Zytturm schaffte eine eindrückliche Ausstellung historischer Turmuhren wiederum den Bezug zum Thema Zeiterfassung. Abgerundet wurde der Kundenanlass von einem originellen „Dine around“: Die drei Gänge des Abendessens wurden in drei verschiedenen traditionellen Luzerner Restaurants eingenommen.

Bericht als PDF (177KB) 

zur Bildgalerie

 

 

News

Siaxma Info Juli 2017 - die neuste Ausgabe

mehr...

Siaxma Home